Allgemeines	

 



„Eating Disorders Diagnostic and Treatment Network“ (EDNET) ist einer von fünf durch das Bildungsministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Forschungsverbünden zur Psychotherapie mit Schwerpunkt Essstörungen. Er vereint die international anerkanntesten deutschen Forscherinnen und Forscher auf dem Gebiet der Essstörungen. Der Forschungsverbund beinhaltet fünf multizentrische, randomisiert-kontrollierte Psychotherapiestudien, die alle auch eine Langzeitkatamnese nach Therapieende durchführen werden. Vernetzt mit den Psychotherapiestudien werden Studien zur Neurobiologie, Genetik, Endokrinologie sowie Detailanalysen zu Mediatoren und Moderatoren im psychotherapeutischen Prozess durchgeführt.

Zur Sicherung der Datenqualität erhält der Verbund Unterstützung durch das Institut für Medizinische Biometrie und Epidemiologie (IMBE) der Universität Marburg und dem Koordinierungszentrum für Klinische Studien (KKS) Marburg.

Der Verbund hat bis 31.12.2013 die Vollmitgliedschaft in der Telematikplattform für Medizinische Forschungsnetze e.V. (TMF) erlangt.

Zur Abstimmung und Abschätzung der Möglichkeiten für Synergien werden sich die Sprecher/innen der vom BMBF geförderten Forschungsverbünde zur Psychotherapie regelmäßig treffen.

Im Rahmen einer 2. Förderperiode wird EDNET bis zum 30.04.2014 gefördert.

Seite drucken